Ihr Warenkorb
keine Produkte

Aqualizer richtig anwenden

Das Konzept des Aqualizers ist genial einfach: Dem Kiefermuskulatur wird eine Pause von der im ungünstigen Falle anstrengenden Arbeit verschafft, den Kiefer ständig so halten und führen zu müssen, dass keine unvermuteten oder störenden Kontakte zwischen den Zähnen auftreten. Und das geschieht, indem die Zähne, statt punktegenau ineinander gefügt werden zu müssen, schwimmend auf Wasserpolstern gelagert werden.
 

Die Muskulatur merkt schnell, dass die Anstrengungen nicht länger notwendig sind und entspannt sich. Unter Umständen kommen ganz neue Unterkieferpositionen zustande, welche mit einer beschwerdefreien Existenz des Patienten viel besser kompatibel sind, als der bestehende Biss, die Schmerzen schwimmen buchstäblich davon!

 


Das Einsetzen des Aqualizer

Sie halten den Aqualizer mit den Wasserpolstern aufeinander zu zeigend und führen ihn so in den Mund ein, dass der Verbindungsschlauch außen um die oberen Zähne herum läuft Die Wasserpolster werden von außen zwischen die Seitenzähne geführt, so dass ein symmetrischer Aufbiss entsteht.
 

Die Wangen halten nun den Aqualizer, so dass er nicht zwischen den Zähnen herausrutscht.
ACHTUNG: Der Aqualizer ist kein Sportgerät! Wenn Sie zu fest darauf beißen, können Sie ihn zum Platzen bringen. Es ist sogar unerwünscht, dass ständig auf den Aqualizer gebissen wird, denn die Muskulatur soll sich ja entspannen. Es entfällt lediglich die Notwendigkeit, den Kiefer ständig so halten zu müssen, dass man beim Zubeißen (z.B. beim Schlucken) die Zähne störungsfrei trifft.
 



 


Differenzialdiagnose Okklusion

Sie fragen sich, ob Ihr Biss harmonisch zur Muskulatur passt? Wenn Sie sich aufrecht stellen oder setzen, den Kopf nicht verdreht oder gebeugt, so können Sie den Kiefer langsam zugehen lassen, wobei Sie auf die erste Berührung zwischen den Zahnreihen achten. Ist sie immer wieder an der gleichen Stelle?

Nun tragen Sie einfach den Aqualizer 15-45 Minuten lang und wiederholen die kleine Übung. Stellen sich nach der beginnenden Muskelentspannung durch den Aqualizer bereits völlig neue Erstkontakte zwischen den Zähnen ein, so steht es mit der Harmonie zwischen Biss und Muskulatur womöglich nicht zum besten. Vielleicht stehen die neuen Vorkontakte auch in einer Beziehung zu bereits bekannten Problemen, wie Zahnfleischrückgang, Abrasionen oder Überempfindlichkeit an den betroffenen Zähnen.

 


Differenzialdiagnose bezüglich der Symptomatik

Bei vielen Menschen ist der Biss nicht ganz harmonisch zur Muskulatur angeordnet, aber es entstehen keine Symptome daraus. Vielleicht haben Sie Kopf- oder Nackenschmerzen, Tinnitus, oder andere Beschwerden, und die Frage ist, obdiese von einem Fehlbiss unterhalten werden.

Wenn Sie den Aqualizer länger, z. B. über Nacht, tragen und nach einigen Tagen feststellen, dass sich Ihre Symptome deutlich verändert haben, so ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass diese etwas mit Ihrem Biss zu tun haben. In diesem Falle sollte der Zahnarzt weiter helfen können.

Sie tragen bereits eine Aufbißschiene, sind sich aber nicht sicher, dass diese optimal eingestellt ist? Die Beschwerdefreiheit, die Sie mit dem Aqualizer erzielen können ist auch etwa das Maß der Dinge, die mit einem Aufbissbehelf erreicht werden können. Allerdings können Sie einen vom Zahnarzt eingegliederten Aufbißbehelf auch dauerhaft, z. B. beim Essen, tragen, das geht mit dem Aqualizer natürlich nicht!

 


Differenzialdiagnose Zahnschmerzen

Auch das gibt es: Zahnschmerzen, die gar nicht von den Zähnen kommen! Man spricht hier von sogenannten myofaszialen Schmerzen, welche von der Muskulatur auf die Zähne übertragen werden.

Natürlich geht man bei Zahnschmerzen erst einmal zum Zahnarzt. Wenn der aber nichts finden kann? Dann handelt es sich vielleicht um solche übertragene Schmerzen, und die "Zahnschmerzen" sind in Wirklichkeit Muskelschmerzen. Fest steht, dass durch das Tragen eines Aqualizers keine wirklichen Zahnschmerzen verschwinden. Muskelschmerzen können sich hingegen sehr wohl schon nach einem Tag gelegt haben.

Abschließend bleibt festzuhalten, dass der Aqualizer nie eine Dauerlösung sein kann. Hier werden ja die Zähne im Biss nicht fixiert, und nach sehr langer Tragedauer über Wochen und Monate könnten sich die Zähne womöglich verschieben. Bei bestimmten Fehlfunktionen der Kiefergelenke, wie zum Beispiel einer Diskusverlagerung, kann es auch vorkommen, dass sich die verlagerten Disci wieder reponieren. Vielleicht hören Kiefergelenke auf zu knacken, was gut und richtig wäre. Vielleicht bekommt man dann aber auch die Zähne nicht mehr in der gewohnten Weise aufeinander. Solche Dinge müssen auf jedem Fall vorher mit dem Zahnarzt abgestimmt werden!

 


►  Weiter zur richtigen Auswahl der Form und Füllhöhe
►  Aqualizer jetzt kaufen