TENS/EMS-Geräte zur Muskelentspannung

Profitieren Sie von unserer über 30-jährigen Erfahrung bei der TENS/EMS-Therapie zur Muskelentspannung:
Willkommen in unserem TENS-Shop!


Alle Geräte, die wir hier anbieten, müssen mehr können, als einfach nur TENS zur kurzfristigen Ausschaltung von Schmerzen. Sie müssen die technischen Parameter aufweisen, die sich seit über 50 Jahren gerade für die Therapie der CMD besonders bewährt haben! Dabei geht es um die Ursache der CMD: Die unabsichtliche und dauerhafte Anspannung von Kaumuskeln. Von dieser Anspannung kommt die Kraft, die Kiefergelenke komprimiert und irgendwann den Diskus aus dem Gelenkspalt drückt. Zusätzlich können sich in der ständig überforderten Kaumuskulatur Triggerpunkte bilden, die Schmerzen in andere Kopfregionen übertragen, manchmal auch in Zähne, denen gar nichts fehlt. 

Freilich werden sich diese Muskelspannungen wieder aufbauen, wenn sie notwendig sind, um den Kiefer so zu halten, dass die Zähne aufeinander passen. Jedoch sind solche Regenerationsphasen für die betroffenen Muskeln eine große Entlastung, wenn sie entschlackt und mit neuem Sauerstoff zu versorgen werden, indem ihre Durchblutung angeregt wird.

Vor über 50 Jahren hat ein amerikanischer Zahnarzt, Dr. Bernard Jankelson die Myozentrik vorgestellt, für deren Vorbereitung die Kaumuskulatur entspannt wurde und zwar mit einer TENS-Modalität, die bis heute - zumindest außerhalb der Zahnmedizin - noch weitgehend unbekannt ist. Sie erzeugt tatsächliche Bewegungen im Muskel, aber so schonend, wie möglich. Jede Bewegung ist nur eine kleine Zuckung, gefolgt von einer vergleichsweise langen Regenerationspause. Hierfür ist eine niedrige Stimulationsfrequenz und eine große Impulsbreite erforderlich, beide Parameter in Bereichen, welche die meisten TENS-Geräte nicht schaffen. Wir machen geeignete Geräte für Sie ausfindig und bieten sie in unserem TENS-Shop kostengünstig an, zusammen mit Elektroden und Zubehör, das dazu passt! Nach der Bestellung eines Gerätes senden wir Ihnen eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zu, nach der Sie die entsprechenden Einstellungen ohne technische Vorkenntnisse leicht selbst durchführen können. 

Muskelspannung, gemessen durch EMG, vor und nach Therapie der Kaumuskulatur  mit niederfrequentem EMSDie erstaunliche Effizienz dieser Therapie zeigt sich im Vergleich zwischen zwei elektromyographischen Messungen. Jedem gemessenen Muskel sind zwei blaue Säulen zugeordnet. Die linke (unter der eine "9" steht), zeigt die mittlere Ruhespannung in diesem Muskel über einen Zeitraum von 20 Sekunden. Nach der TENS-Therapie wurde die Messung wiederholt und man sieht den mittleren Wert der Ruhespannung jeweils in der rechten Säule mit der "10" darunter.

Interessant ist, wie sich hier auch Muskeln im Nacken entspannt haben, obwohl dort gar nicht therapiert wurde! CMD-Patienten kennen dieses Phänomen mit Nackenverspannungen nur zu gut...

Hier finden SIe eine vergleichende Übersicht unserer TENS Geräte. Für Elektroden und Zubehör klicken Sie bitte hier.

 
Zeige 1 bis 3 (von insgesamt 3 Artikeln)